Schließen

Verlockende Sushi-Küche im Edomae-Stil

Unsere renommierte Sushi-Bar im 38. Stock verbindet klassische Tradition mit einer ausgesprochen modernen Aussicht auf die beeindruckende Skyline der Stadt. Von der Theke, die aus einer 350 Jahre alten japanischen Zypresse gefertigt wurde und nur acht Sitzplätze bietet, genießen Sie durch die raumhohen Fenster einen unvergleichlichen Blick auf den Tokio Skytree®. Unser Meisterkoch Yuji Imaizumi hat mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Zubereitung von Sushi. Unter seinen geschickten Händen entstehen aus einfachen Nigari- oder Makimono-Zutaten kulinarische Meisterwerke. Das zweisprachige Personal und unsere Sake-Sommeliers runden mit ihrer Beratung und Hilfe das außergewöhnliche Erlebnis ab.

Schließen

Nur die frischesten Zutaten vom Fischmarkt Tsukiji

Sushi, in seiner heutigen Form wohl Japans bekanntester kulinarischer Export, hat seinen Ursprung in Tokio. Die damals noch Edo genannte Stadt war der Regierungssitz der Tokugawa-Shogun, die Japan von 1603 bis 1868 beherrschten. Die als Edomae zushi bezeichneten Speisen bestanden ausschließlich aus Fisch aus der Tokio-Bucht und konnten schnell zubereitet und zwischendurch mit den Fingern gegessen werden.

Das Sushi im Sora wird nur aus ganz frischem Fisch zubereitet, der von ausgewählten Fischern in Hokkaido, Okinawa, Osaka und der Tokio-Bucht stammt oder von Küchenchef Imaizumi bei ganz bestimmten Händlern auf Tokios berühmtem Tsukiji-Fischmarkt eingekauft wird. „Persönliche Beziehungen sind auf dem Tsukiji sehr wichtig“, erklärt Imaizumi. „Dabei geht es nicht nur um den Preis, den man zu zahlen bereit ist.“

Die Speisekarte im Sushi SORA spiegelt die besondere japanische Vorliebe für saisonale Zutaten wider. „Ich kaufe und verarbeite den Fisch je nach Jahreszeit“, sagt Chefkoch Imaizumi. Er wählt dabei nur die frischesten Fische aus vertrauenswürdigen Quellen aus, normalerweise rund 30 Fische pro Tag im Sommer und bis zu 40 im Winter, wenn Schalentiere auf den Markt kommen. Für interessierte Feinschmecker, die den Hokkaido-Seeigel oder Heilbutt aus der Oita-Präfektur im Süden Japans bestellen, hält Imaizumi eine Landkarte bereit.

Schließen

Küchenchef Yuji Imaizumi

Im Zuge althergebrachter Tradition bevorzugt Chefkoch Yuji Imaizumi Sushi im Edomae-Stil, weil es, wie er sagt, „die authentischste Sushi-Variante ist“. Der aus Tokio stammende Imaizumi kauft nur den frischesten Fisch aus der Stadt und dem übrigen japanischen Inselmeer ein.

Küchenchef Imaizumi besucht den Tsukiji-Fischmarkt regelmäßig persönlich, um den Fisch zu probieren und sich mit eigenen Händen von seiner Textur zu überzeugen – Aspekte, die er für seinen Erfolg als Sushi-Koch für „unverzichtbar“ hält. Selbst nach 21 Jahren, in denen er seine Fähigkeiten bei der Zubereitung vervollkommnen konnte, bleibt er bescheiden und sagt: „Ich habe das Gefühl, dass ich immer noch dazulerne.“ Wenn er nicht in seiner Sushi-Bar hoch über den Dächern Tokios steht, ist Imaizumi auf den Straßen von Asakusa zu finden, um sich mit seinen Lieblings-Soba-Nudeln verköstigen zu lassen.

Schließen

Restaurant-Anfrage

Sie können Reservierungen über die nachstehend genannten Kontaktinformationen vornehmen.

KLEIDERORDNUNG

Beachten Sie bitte die Kleiderordnung. Im Sushi Sora ist gehobene Freizeitkleidung („Smart Casual“) vorgeschrieben. Baseballkappen, ärmellose Tops, Shorts, Freizeitsandalen und Flipflops sind für Herren zu keiner Tageszeit angemessene Bekleidung. Wir bitten unsere Gäste, auf starkes Parfüm oder Eau de Cologne zu verzichten, da dies das Sinneserlebnis beeinträchtigen könnte.

KINDER

Kinder ab 12 Jahren sind zum Mittag- und Abendessen willkommen.

TELEFON
+81 3 3270 8188 (zentrale Buchungen)

ONLINE

ANFRAGE

E-MAIL
motyo-fbres@mohg.com

ÖFFNUNGSZEITEN

MITTAGESSEN

11:30 – 14:30 Uhr

ABENDESSEN

17:30 – 23:00 Uhr
Letzte Bestellung: 22:00 Uhr (à la carte)
21:30 Uhr (mehrgängiges Menü)